Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Care-Sorge-Vergesellschaftung: Ein Workshop mit Gabriele Winker

22. Oktober 2015 @ 17:00 - 21:00

Nach der Buchpräsentation CARE REVOLUTION-SCHRITTE IN EINE SOLIDARISCHE GESELLSCHAFT im Juni organisieren die CARE AG der Interventionistischen Linken Wien und die Frauenhetz am 22.10.2015 einen Workshop mit der Autorin Gabriele Winker, in dem wir uns intensiver mit dem Konzept der CARE REVOLUTION und der Vergesellschaftungs-Perspektive auseinandersetzen wollen.

Was bedeutet Vergesellschaftung?
Wie kann Sorgearbeit abseits von Staat und Kapital organisiert werden?
Was sind Schritte in eine solidarische Gesellschaft, die menschliche Bedürfnisse und die Sorge umeinander ins Zentrum stellen?

Wir wollen diese Perspektive anhand konkreter Beispiele von Bewegungen, allen voran die derzeitige refugee Bewegung und die Care Revolution Wien, diskutieren

Um Anmeldung für den Workshop wird gebeten: il-wien@riseup.net

Gabriele Winker lehrt an der TU Hamburg und ist Mitbegründerin des Netzwerk Care Revolution www.care-revolution.org

Die Interventionistische Linke [Wien] arbeitet derzeit in zwei Arbeitsgruppen zu den Themen Care und Recht auf Stadt.

Frauenhetz ist als Verein organisiert mit dem Zweck, feministische Bildung, Kultur und Politik sowie feministische Forschung und Beratungs-Arbeit zu fördern und selbsttätig zu entwickeln. www.frauenhetz.at

Care_Revolution500

Details

Datum:
22. Oktober 2015
Zeit:
17:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Amerlinghaus
Stiftgasse 8
Wien,
+ Google Karte
Veröffentlicht unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*



 
Solidarität mit der Linken in Tschechien!

Ende April überzog die tschechische Polizei die linke Szene des Landes mit Repression. Nun zeichnet sich eine zweite Welle ab. Am Dienstag, den 28. April 2015 begann die Anti-Extremismus-Abteilung der tschechischen Polizei eine landesweite Aktion gegen „Extremisten“, die „Operation Fénix“

Interventionistische Linke Wien bei Radio Widerhall

Am 02. Mai 2015 waren zwei unserer Aktivistinnen bei Radio Widerhall auf Radio Orange 94.0 zu Gast. Zum Nachhören der Sendung: http://cba.fro.at/286283 2013 haben sich einige Menschen zusammengefunden um auch in Wien die Interventionistische Linke zu bilden, „um in gesellschaftliche

Stick your finger to TTIP, austerity and capitalism

#stickyourfingerto… …TTIP! TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) wird als “Wundermittel gegen Arbeitslosigkeit”, als “Neustart des Wirtschaftsmotors” und “Abbau von Handelshemmnissen” angepriesen. Tatsächlich bedeutet es jedoch die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen (Bildung, Gesundheit, Verkehr, Wasser…), Angriffe auf hart erkämpfte Arbeiter*innenrechte (Kollektivverträge,